Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

 

778

verleiht Karl der Große dem Kloster Hersfeld, das Recht der Zehnthebung in den Ortschaften der Gaue Friesenfeld und Hassegau, die zu den drei Kapellen Allstedt Riestedt und Osterhausen gehören.
Der Ort "Langeneichstädt" heißt in seiner ältesten schriftlichen Erwähnung, im Hersfelder Zehntverzeichnis Teil A, "Ehstat".
Das Hersfelder Zehntverzeichnis ist für die älteste Namensnennung des Ortes das früheste Dokument das uns vorliegt.

Der Name "Ehstat" im südlichen Hassegau ist zweifelsfrei Langeneichstädt zugeordnet.

1320 Eychstede
1370 Langen - Eichstedt (erstmalige Erwähnung)
1400 Ekstede
1467 Trennung in Obereichstädt
Niedereichstädt
Markteichstädt
1937 aus Nieder- und Obereichstädt wird Langeneichstädt

 

Zusätzliche Informationen